• Round Table Finance: "Herausforderndes Umfeld mit positiver Entwicklung"

    Am 11. Oktober fand im Social Impact Lab Frankfurt ein Round Table Finance statt. In diesem regelmäßigen Format werden Herausforderungen & Lösungsansätze für die Finanzierung von Social Startups aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

    Am 11.10. fand erstmals im Social Impact Lab Frankfurt der "Round Table Finance" statt. Durch den Blickwinkel von Sozialgründern, Finanzexperten, Investoren, Stiftungen, Kredit- und Förderinstituten, Crowdfundern uvm werden die Herausforderungen & Lösungsansätze von Sozialunternehmen beleuchtet. Gleichzeitig dient der Round Table als  Netzwerkveranstaltung für alle an dem Thema Interessierten.

     

    Jörg Fürstenberger von Social Impact begrüßte zunächst die zahlreichen Gäste und stellte die Referenten vor: mit Phillip Neub vom Social Start up AWAMO und Florian Borns vom Social Start Up Digitale Helden waren 2 Sozialgründer anwesend, die schon einige Zeit erfolgreich am Markt  tätig sind und nun skalieren möchten. Sie berichteten über ihre  Erfahrungen, Herausforderungen und gaben Lessons Learned an die anwesenden Start Ups weiter. In diesem Kontext wurde auch das Spannungsfeld von beteiligten Investoren diskutiert.

    Dr. Markus Freiburg, Geschäftsführer von FA-SE (Finanzagentur für Social Entrepreneurship) berichtete über seine Erfahrungen, Social Startups hin zur Finanzierungsreife zu begleiten und unterstützen. Mit seiner Firma stellt er auch Kontakte zu Investoren und Business Angeln her. Gerade im Segment der Finanzierungsvolumina zwischen 100 und 300T Euro finden nach seiner Wahrnehmung insbesondere gemeinnützige Sozialgründer oft Schwierigkeiten vor. Hybride Finanzierungen sind daher die Regel. Dr. Freiburg ermutigte die Teilnehmer und zeigte eine Reihe von positiven Entwicklungen auf, die Problematik zu verbessern. Politik und Investoren würden zunehmend aufmerksam auf das Segment der Sozialgründer und erarbeiteten Lösungsansätze. Das Netzwerk der Business Angels wachse.

    Sebastien Martin, langjähriger Berater, Mastercoach und selbst Gründer erläuterte die Möglichkeiten und positive Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Committed Partnern. Dies sind erfahrene, bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Hochschulen, die z. B. am Ende ihrer Karriere ihr Wissen für Start Ups einsetzen. Auch wenn sie nicht notwendigerweise selbst als Investor auftreten, öffneten sie dennoch Türen, die den Sozialgründern sonst verschlossen blieben, zu Finanzierung, Markt und Netzwerk der Branche.

    Daniel Nowak bei Yunus Social Business verantwortlich für die Region Albanien und Kosovo und langjährig erfahren bei der Finanzierung von Social Gründern gab einen interessanten Einblick in die Rahmenbedingungen und Herausforderungen für Social Gründer ausserhalb Deutschlands und reichte aus seinen Erfahrungen eine Reihe von Ideen und Vorschlägen an das Publikum weiter, was Social Gründer bei der Suche nach geeigneten Finanzierungen beachten sollten.

     

    Jörg Fürstenberger bedankte sich zum Ende bei den Referenten und dem Publikum für die gute und intensive Diskussion und bei der Deutsche Bank Stiftung für die Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung dieses Formats. Die Beteiligten waren sich einig, den Round Table Finance auch künftig durchzuführen. 

  • Twitter

    social impact ist auch auf Twitter. Folgen Sie uns für die neuesten Updates.


    Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein