• Ein Neuanfang mit glücklichen, freilaufenden Hühnern in Gambia

    Ansumana aus Gambia möchte in der Nähe der Stadt Brikama seine eigene Farm aufbauen. Zunächst möchte er sich auf den Verkauf von Eiern von freilaufenden Hühnern spezialisieren

     

    Seit September 2018 arbeitet Ansumana bei uns im Social Impact Lab Stuttgart an seiner Geschäftsidee. Da seine Familie im Besitz von Land ist und er dieses Land erben wird, möchte er dort eine Hühnerfarm - die „Basori Poultry Farm“ - aufbauen und Eier von freilaufenden Hühnern verkaufen.

    Fleißig hat er von Woche zu Woche Informationen gesammelt und z.B. herausgefunden wie viel er für Baumaterial (Holz, Zement, Steine, …) in Gambia bezahlen muss. Denn zunächst steht ihm nur das Grundstück zur Verfügung, eine Hühnerhütte und das dazugehörige Freilaufgehege muss er erst einmal aufbauen.

    Nach ein paar Coachings war es uns möglich Ansumana ein kurzes Praktikum auf einem Bauernhof zu vermitteln. Dorthin fuhr er jeden Morgen mit seinem Fahrrad und kam nach dem Praktikum umso motivierter wieder zu den Coachings in unser Lab in Stuttgart. Aus dem Praktikum nahm er auch die Idee mit, die Hühner frei laufen zu lassen, denn: „The chicken there at the farm are happy!“.

    Wenn das Geschäft mit dem Verkauf von Eiern angelaufen ist, möchte er eventuell weitere Tiere halten und möglicherweise auch Gemüse und Obst anbauen. Das kommt ganz darauf an, was jeweils während der Trocken- oder der Regenzeit möglich ist. So könnte er seinen Kunden ein breiteres Angebot liefern.

    Ansumanas Geschäftsplan ist schon sehr fortgeschritten, er hat sogar schon mit unserer externen Beraterin Jana ein Logo für seine Farm erstellt. Nun möchte er starten und die Theorie in die Tat umsetzen: „I will be so happy to start this business – really, I want to start!“. Ihm ist bewusst, dass die Anfangsphase nicht einfach wird, doch Unterstützung vor Ort erhofft er sich von seiner Tante, seiner Schwester und Freunden, zu denen er guten Kontakt hat.

    Auch wir möchten Kontakt zu ihm halten und sind gespannt zu hören, wie der Aufbau der Farm vorangeht und wie viele Eier die Hühner wohl täglich legen werden. Sein Projekt hat bereits eine eigene Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Basori-Poultry-Farm-373164253443372/

    Wir wünschen Ansumana viel Erfolg, gutes Durchhaltevermögen und alles Gute!

    Social Impact Lab Stuttgart, 07.01.2019

     

    *Update*

    Sofort nach seiner Ankunft in Gambia begann Ansumana mit der Umsetzung seines Projekts. Er bereichtete uns, dass er sehr glücklich ist zu Hause zu sein und an seinem Projekt arbeiten zu können.

    Einige Monate später konnte Ansumana im Rahmen einer Feldforschung zu Rückkehr nach Gambia auf seinem Hof besucht werden.

    Wie geplant baut er sich einen Hühnerstall und kaufte die nötige Ausstattung sowie die ersten Hühner.

    Derzeit werden Masthähnchen gehalten während die Eierproduktion mit der nächsten Hphnerlieferung loosgehen soll. Zudem hat er bereits begonnen Orangenbäume in einem Teil seines Gartens anzupflanzen und zu veredeln. Zudem nutzt er das vorhandene Land um Mai für sich un seine Familie anzubauen.

    Sein Plan ist es, dass gesamte Land zu bewirtschaften und seine Hühnerzucht zu expandieren

    Ansumanas Chancen für die Zukunft stehen sehr gut da seine Farm die einzige in der Gegend ist und an einer geteerten Straße anliegt. Das bietet ihm Zugang zu potenziellen Märkten und so haben bereits Hotels an der Küste Interesse an seinen Hühnern gezeigt.

    Um die Hotels belieferen zu können benötigt Ansumana jedoch ein Fahrzeug, für das sein Geld derzeit noch nicht ausreicht. Zudem liefert der Brunnen auf seinem Land noch nicht genügend Wasser um sein ganzes Land bewässern zu können.

    Währen sich Ansumana insbesondere um die technischen Aufgaben kümmert, arbeitet er zusammen mit einem guten Freund, der für den Bereich des Business Managements sowie die Vermarktung zuständig ist. Auch sein Neffe wohnt mit auf dem Hof.

    Ansumana ist sehr zufrieden mit dem bisherigen Geschäft. Wir wünschen ihm, dass er seine Pläne weiterhin so erfolgreich umsetzt wie bisher und freuen uns mehr von ihm zu hören.

     

    Social Impact Lab Stuttgart

     

  • Twitter

    social impact ist auch auf Twitter. Folgen Sie uns für die neuesten Updates.


    Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein