• Nahrungsergänzungsmittel-Vertrieb in Kamerun

    "Bei StartHope@Home habe ich viele neue Impulse sammeln können, vor allem habe ich mit meinem Trainer die Idee herausgearbeitet, dass ich Nahrungsergänzungsmittel am besten verkaufe, wenn ich einen Shop mit einer kleinen Trainingsfläche kombiniere und dort direkt Klienten zu den Produkten berate. "

     

    Prince* kommt aus Duala in Kamerun, 2014 kam er nach Deutschland. In seiner Heimat arbeitete unter anderem als Personaltrainer Fitnessstudio und eine kurze Zeit als Personal Trainer.  

    Der Sport ist Princes Leidenschaft, er fing mit 17 mit dem Gewichtheben an und natürlich durfte auch Fußball nie fehlen.

    In Deutschland arbeite er unter anderem auch als Fitnesstrainer in einem Studio und leitete vor allem HIIT Kurse. Er ist sehr motiviert seinen Klienten zu erklären wie sie richtig und gesund trainieren.

    Prince ist seit April im Programm StartHope@Home in Köln.

    „Bei StartHope@Home habe ich viele neue Impulse sammeln können, vor allem habe ich mit meinem Trainer die Idee herausgearbeitet, dass ich Nahrungsergänzungsmittel am besten verkaufe, wenn ich einen Shop mit einer kleinen Trainingsfläche kombiniere und dort direkt Klienten zu den Produkten berate.

    Wir haben dazu einen Businessplan erarbeitet und eine Strategie überlegt, wie ich mein Produkt am besten einkaufe und planmäßig wirtschafte. Zudem habe ich gemerkt, dass ich mein altes Netzwerk wiederaufbauen muss um direkt dort mit meiner Werbung beginnen kann.  

    Sobald ich nach Hause komme muss ich zurück zu meinen alten Fitnesstrainern und Kollege, die mich damals trainiert haben und gehe zurück zu meinem alten Fitnessstudio. Ich möchte dort erstmal meine neuen Ergänzungsmittel vorstellen. Von da will ich weiter zu anderen potenziellen Klienten gehen und Werbung für mein Produkt machen. Währenddessen mache ich mich auf die Suche für kleine Räumlichkeiten für meine Trainings – und Beratungsstelle. Es ist etwas einfacher alles dort, man muss nicht so viel Papierkram erledigen. Ich möchte meine zukünftigen Kunden trainieren und sie gleichzeitig über Nahrungsergänzungsmittel aufklären. Bestenfalls kann ich nach einer Zeit eine Hilfe einstellen, die mich unterstützt.

    Ich freue mich, meine Familie zu sehen und eine neue Herausforderung anzufangen.“

    Wir wünschen Prince viel Erfolg bei seiner Gründung und sind sehr gespannt auf seine Berichte!

    Social Impactg Köln, 01.07.2019

    *Auf Wunsch des Teilnehmers wurde ein fiktiver Name verwendet.

  • Twitter

    social impact ist auch auf Twitter. Folgen Sie uns für die neuesten Updates.


    Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein