• Geschichten des Wandels – Wie Sozialunternehmer*innen die Welt verbessern

    Eine gemeinsame Veranstaltung von #GivingTuesday und dem Social Impact Lab München. Wir ergründen, wie Sozialunternehmen die Welt positiv beeinflussen und lauschen den inspirierenden Gründergeschichten von Sozialunternehmer*innen!

    Der #GivingTuesday ist eine weltweite Bewegung, die sich als Antwort auf die konsumorientierten Tage Black Friday und Cyber Monday sieht. Er steht ganz im Zeichen des Gebens und Gutes tun: Soziales Engagement, Großzügigkeit, Spenden- sowie Hilfsaktionen stehen hier im Fokus. Zu den vielen Facetten des Gebens gehört aber auch das Sozialunternehmertum. Denn auch hier geht es nicht nur um Konsum, schnelle Geldmache und Wachstum, sondern vielmehr darum, die Welt mit einer innovativen Idee, Mut und erfrischendem Unternehmergeist zu einem besseren Ort zu machen.

    Aber wer sind diese Menschen, die sich mit einem Social Startup in die Selbstständigkeit wagen? Warum haben sie ein Sozialunternehmen gegründet? Was treibt sie an? Welchen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen sie durch ihre Arbeit? Können Social Start-Ups tatsächlich unsere Welt verbessern? Diesen und ähnlichen Fragen möchten wir an diesem Abend auf den Grund gehen!

    Wir geben den Menschen hinter den Sozialunternehmen eine Bühne und lassen sie ihre ganz persönliche Geschichte des Wandels erzählen! Kommt vorbei – lauscht den Geschichten und lasst euch inspirieren und begeistern!

     

    Die Idee hinter der Veranstaltung Der #GivingTuesday findet dieses Jahr weltweit am 03. Dezember 2019 statt In München gibt es jeweils im September (ComShare, Über den Tellerrand), Oktober (Social Impact Lab München) und November (Greenstyle, Orte des Wandels) Kick-Off Veranstaltungen zu verschiedenen Themen.

    Mehr Infos zu #GivingTuesday
    Die Menschen hinter der Bewegung: Clau und Theda des Vereins Thrive International e.V. sind die offiziellen Partner von GivingTuesday für Deutschland.

  • Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein