• Social Impact mit Innovationspark auf der ConSozial 2019

    Vom 6. bis 7. November 2019 fand in Nürnberg mit der ConSozial die größte Kongressmesse der Sozialwirtschaft statt. Social Impact bespielte den 600qm großen Innovationspark mit Vorträgen, Social Startup Pitches, Workshops uvm.

    Vom 6. bis 7. November 2019 fand in Nürnberg mit der ConSozial die größte Kongressmesse der Sozialwirtschaft statt. Über 5.000 Gäste besuchten an den beiden Tagen Seminare, Vorträge, Workshops und natürlich die vielen Messestände. Das diesjährige Motto der ConSozial: "Gemeinsam statt einsam".

    Social Impact als Kooperationspartner der ConSozial

    Als offizieller Kooperationspartner der Messe war Social Impact für die Ausgestaltung des Innovationsparkes mit seinem zweitägigen Bühnenprogramm verantwortlich und lud dazu soziale Startups und Vertreter*innen der Wohlfahrt ein. Der Innovationspark wurde damit zur zentralen Plattform für die Interaktion und das Kennenlernen sozialer Startups und Wohlfahrtsvertreter*innen. Thematisiert wurde u.a. mögliche Kooperationsformen und welche spezifischen Potenziale beide Seiten mitbringen.

    Social Impact bespielte an diesen beiden Tagen ca. 600qm mit eigenen Impulsvorträgen, Social Startup Pitches, Diskussionsrunden, Panels und Workshops zu Storytelling oder Prototypen.

    Herausforderungen, Chancen und Best Practices für die Sozialwirtschaft

    Einen der Auftaktvorträge hielten Bettina Stuffer und Nadja Hoffmann, beide vom DRK Kompetenzzentrum Digitalisierung. Bettina und Nadja gaben Einblicke in die Ziele und Arbeitsweise der Kompetenzzentren, ihre Herausforderungen und Learnings. 

    Thomas Pilz, DRK-Kreisverband Herford und Julia Kießig, BRK-Kreisverband Dachau gaben im anschließenden World Café zum Thema „Organization goes Innovation“ Inputs zu Rahmenbedingungen und Hindernissen für ein innovationsfreundliches Klima in sozialen Organisationen. 
    Thomas war als Gründer von DayCare Technology dabei, um von seinen Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit einem etablierten Player der Sozialwirtschaft in Herford zu berichten. Seine Empfehlung für Entscheider*innen in der Sozialwirtschaft lautete: „Habt Mut zur Lücke!“ 
    Julia war als „Intrapreneurin“ des BRK-Kreisverbandes Dachau dabei, um aus ihrer Perspektive von der Entwicklung innovationsfreundlichen Organisationskultur zu berichten. Ihr Schwerpunkt liegt eigentlich im Bereich Seniorenarbeit, mit ihren Ideen und Impulsen fordert sie ihren Kreisverband aber auch in anderen Bereichen heraus: In ihrem Projekt „Straßenstricker*innen“ strickt sie beispielsweise mit Frauen aus Dachau Streetart, Ende November ging die Installation an der Karlsbergbrücke über die Bühne. 

    Ein herzliches Danke an alle Teilnehmenden

    Allen teilnehmenden Speaker*innen und Startups möchte Social Impact an dieser Stelle noch einmal seinen herzlichen Dank aussprechen, dass sie den Innovationspark mit ihren Beiträgen, Inhalten und Ideen zu einem attraktiven Anziehungspunkt der Messe gemacht haben!
    Besten Dank auch an den Blogger Hannes Jähnert für seine Beobachtungen während des Messegeschehens.

    Und wie geht es weiter?

    Die nächste ConSozial 2020 findet von 28. bis 29. Oktober 2020 statt. Weitere Infos dazu gibt es hier.

  • Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein