Logo

SWANS Initiative

Wir setzen uns dafür ein, dass im deutschsprachigen Raum aufgewachsene Studentinnen und Berufstätige mit Zuwanderungsgeschichte, Schwarze Frauen und Women of Color (BIWoC) die Jobs bekommen, die sie sich verdient haben. Bei uns erhalten sie Schulungen und eine Plattform, um sich auszutauschen.

Die SWANS Initiative ist eine ehrenamtliche Organisation, die Studentinnen und junge Akademikerinnen mit Zuwanderungsgeschichte und Women of Color beim Berufseinstieg unterstützt. Das Angebot von SWANS umfasst unter anderem Schulungen, Netzwerkveranstaltungen und Unterstützung bei Bewerbungen. Außerdem porträtiert sie in ihrem Vorbilder-Blog regelmäßig in akademischen Berufen erfolgreiche Frauen aus der Zielgruppe. Ihr Motto lautet: Mehr Fatmas in die Führungsetagen! Als eigenen Angaben zufolge erste und einzige Organisation im deutschsprachigen Raum, die gezielt in Deutschland aufgewachsene Studentinnen und junge Akademikerinnen aus geflüchteten und eingewanderten Familien fördert, wurde sie unter anderem von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss ausgezeichnet. SWANS wird finanziell gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Integrationsbeauftragte des Bundes. SWANS hat es sich zum Ziel gesetzt, hochqualifizierten Frauen mit Migrationshintergrund zu einer angemessenen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Teilhabe zu verhelfen. Grund dafür ist, dass ihre Zielgruppe gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil in deutschen Entscheidungspositionen unterrepräsentiert ist, laut Statistischem Bundesamt auf dem Arbeitsmarkt weiterhin benachteiligt werden und sich bei gleicher Qualifikation bis zu siebenmal so oft bewerben muss wie eine Frau mit weißer Hautfarbe und deutsch klingendem Namen.

Eintritt ins Programm: Global Goals Lab, Mai 2021

Mehr erfahren: 

Zurück