StartHope@Home: Teilnehmer­*innen berichten

Start Hope Workshop for Tyres

Dienstag, 25. Februar 2020

Der 25-Jährige Demba möcht sich seinen Traum verwirklichen und eine Werkstatt für Reifen eröffnen. In den letzten Monaten wurde er intensiv im Social Impact Lab Stuttgart gecoacht und kann so nun in seine Selbstständigkeit starten!

Demba startete unser StartHope@Home Programm im Sommer 2019. Schon sechs Jahre lebt und arbeitet der 25-Jährige in Deutschland, dabei war ihm seine eigene Bildung besonders wichtig. So besuchte er mehrere Deutschkurse und arbeitete fünf Jahre in einer Kfz-Werkstatt für Reifenservice. Durch diese Tätigkeit entstand auch Dembas Traum, die Eröffnung einer Werkstatt, der „Start Hope Workshop for Tyres“ in seiner Heimat Bakau, Gambia.

Er entschloss sich, nach Gambia zurückzukehren und wandte sich mit seinem Wunsch und seiner Idee an eine Rückkehrberatungsstelle in Ludwigsburg. Dort ergab sich der Kontakt zu unserem Programm StartHope@Home.

Wir starteten unser Coaching mit Demba am Standort Stuttgart und arbeiteten Woche für Woche an seiner Businessidee. Durch die Arbeit in der Kfz-Werkstatt hatte Demba bereits eine ganz genaue Vorstellung von den Gegenständen und den Fertigkeiten, die bei der Arbeit in diesem Bereich wichtig sind. Sein Ziel ist es, eine stabile Kundenbeziehung aufzubauen, indem er ein gutes Preisleistungsverhältnis verspricht und dies mit bester Qualität auch hält. Zudem hat Demba bereits Kontakte in Gambia, die ihn beim Aufbau seines Businesses unterstützen können, wie beispielsweise Reifenhändler und Autotechniker.

Demba durchlief alle relevanten Module, um ein erfolgreiches Business aufzubauen: Profiling, Business Model Canvas, Finanzierung und Pitch-Training. Als Abschluss präsentierte Demba unserem Team in Stuttgart sein ausgearbeitetes Business-Modell.

Ihm war es wichtig seine Erfahrungen mit dem Programm und den Coaches und mit anderen zu teilen und hat sich dafür mit seinem Zertifikat vor der Kamera bei den Coaches und Beraterinnen bedankt.

Unserem Team in Stuttgart hat es viel Freude bereitet, mit Demba über mehrere Monate an seinem Plan für seine Zukunft zu arbeiten. Mit seinen hier erworbenen Fähigkeiten, dem gemeinsam gestalteten Businessplan und einer großen Portion Motivation reist Demba im Februar zurück nach Gambia.

Wir bleiben telefonisch mit Demba in Verbindung, eine weitere Betreuung mit unseren Coaches vor Ort ist geplant. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf die ersten Fotos und Eindrücke seiner Werkstatt.

 

Social Impact Lab, Stuttgart