Start Hope@home - Neue Perspektiven der Reintegration

  • Unser Angebot

    StartHope@Home unterstützt Geflüchtete bei der Existenzgründung in ihrem Herkunftsland. Unser Team begleitet Teilnehmer*innen mit individuellen Coachings und sozialpädagogischer Betreuung, um ihre unternehmerischen Fähigkeiten zu stärken und mögliche Perspektiven zu entwickeln.

  • Teilnahme

    Die Teilnahme an der Qualifizierung ist kostenlos und richtet sich geflüchtete Menschen, die an einer Rückkehr in ihr Herkunftstland interessiert sind. Zu unseren Zielländern gehören: Ägypten, Afghanistan, Albanien, Gambia, Ghana, Irak, Kosovo, Marokko, Nigeria, Pakistan, Senegal, Serbien und Tunesien. Eine Teilnahme für Geflüchtete aus anderen Ländern ist nach Anfrage gegebenenfalls auch möglich.

  • Wo wir sind

    Unsere StartHope@Home Teams arbeiten an folgenen Standorten: Berlin, Bonn, Bremen, Hamburg, Leipzig, Köln, Rhein-Main-Region, Stuttgart und München. Nach Absprache können Coachings auch außerhalb der Social Impact Labs in weiteren Regionen stattfinden. Für Kontakte und Ansprechpartner, siehe unten. 


Ausschreibungsrunde 2019/2020 für Berater*innen und Dolmetscher*innen

Bewerbungszeit: 16.10. - 01.12.2019

Hier findest du die (sehr hilfreichen) Q&A's unseres Ausschreibungsverfahrens.

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Ausschreibungen.


Inhalte des Programms


  •  Start Hope @Home bietet

    • einen beruflichen Wiedereinstieg durch Qualifikationen zur Selbständigkeit.
    • Vermittlung von Kenntnissen im Bereich Marketing, Vertrieb, Finanzen, Präsentation und mehr.
    • einen individuellen Lernprozess.
    • Möglichkeiten zur Weiterbildung im Heimatland.
    • Die Teilnahme setzt keine Anforderungen voraus.
    • Die Zusammenarbeit erfolgt mit Rückkehrberatungen, Gründungsexperten und Sozialpädagogen.
    • Die Coachings werden in ca. 6-8 Wochen durchlaufen, es sind aber auch kürzere individuelle Lösungen möglich.

Projektbeschreibung in verschiedenen Sprachen

  •  


Ansprechpartner*innen in den verschiedenen Regionen

Ihr könnt uns jederzeit gern kontaktieren, via mail oder Telefon oder kommt einfach vorbei!

  • Berlin & Potsdam
    Heilbronner Straße 20
    10779 Berlin
    Offene Sprechstunde:
    Dienstag, 14:00 - 16:00
    Herr Mohamed Dahy Ahmed
    Tel:  0176/ 1611 3604
    Mail: ahmed(at)socialimpact.eu

  • Stuttgart
    Teckstr. 62
    70190 Stuttgart
    Täglich 9:00 - 17:00
    Herr Sebastian Donath
    Tel: 0711/ 400 538 60
    Mail: donath(at)socialimpact.eu

  • München
    Balanstraße 73, Haus 21 A / 3.OG
    81541 München
    Montag - Donnerstag: 
    09:00 - 17:00
    Frau Katherine Kellein
    Tel: 089/ 809 135 110
    Mail: kellein(at)socialimpact.eu

  • Leipzig
    Weißenfelser Str. 65 H 
    04229 Leipzig
    Herr Björn Vondran
    Tel: 0341/ 495 666 60
    Mail: vondran(at)socialimpact.eu

  • Rhein-Main-Region
    Falkstraße 5
    60487 Frankfurt
    Frau Dorcas Spitzhorn
    Tel: +49 (0)69 999 99 33 00

    Mail: spitzhorn(at)socialimpact.eu

  • Hamburg
    Pastorenstr. 16-18
    20459 Hamburg
    Montag - Donnerstag:
    10.00 - 15.30
    Frau Anna - Sahar  Syawash
    Tel: 040/ 307 086 83
    Mail: syawash(at)socialimpact.eu

  • Köln
    Forum Food&Nachhaltigkeit
    Oskar-Jäger-Straße 160
    50825 Köln-Ehrenfeld
    Frau Katharina Köll
    Tel: 0176/ 1611 3607
    Mail: koell(at)socialimpact.eu


Teilnehmer*innen berichten

  • Über die gängigen Socialmedia Kanäle, wie Youtube, sollen Menschen die Möglichkeit haben, alles rund um die Themen „painting und creativity“ zu lernen.

  • "With my help, my customers can become the best version of themselves." - Meghan möchte in Nigeria einen Haarsalon eröffnen und neue Arbeitsplätze für Frauen schaffen.

  • Shoaib aus Pakistan möchte das Familienunternehmen seines Vaters ausbauen und ein Reinigungen für Schuluniformen anbieten.

  • Michael* kam ohne Geschäftsidee zu uns, jedoch mit einer Vision: Er möchte anderen Leuten in Nigeria zukünftige Jobperspektiven geben.

  • Bangaly* möchte Tourist*innen in Dakar, Senegal die Möglichkeit geben, die Stadt durch ein spezielles Transportunternehmen, mit Sightseeing und Unterkunfts-Optionen, kennenzulernen.

  • "Bei StartHope@Home habe ich viele neue Impulse sammeln können, vor allem habe ich mit meinem Trainer die Idee herausgearbeitet, dass ich Nahrungsergänzungsmittel am besten verkaufe, wenn ich einen Shop mit einer kleinen Trainingsfläche kombiniere und dort direkt Klienten zu den Produkten berate. "